Aktuelles und Nachrichten
ÄTHIOPISCH-ORTHODOXE KIRCHE IN DEUTSCHLAND

Ückeratherstr. 2, D-50739 Köln
Tel./Fax.: 0221/ 599 2623
E-Mail: aeokd@gmx.de
www.aethiopisch-orthodoxe-kirche-deutschland.de

Bankverbindung:
Commerzbank Köln
IBAN: DE0937040044041
BIC: COBADEFFXXX

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit wirklich großer Freude erklären wir, dass das Fest der Kreuzfindung auch von den deutschen oder europäischen Kirchen beachtet wird. Für uns alte Kirchen ist dieses Fest in bleibender, immer wieder erneuerter Erinnerung. Dieses Fest ist untrennbar verbunden mit der gesamtkirchlichen Situation, nämlich das Heraustreten aus der Illegalität in das Rampenlicht des Staatskirchentums. Die illegalen Christen, die sich unauffällig oder sogar geheim  in den Katakomben versammeln mussten können laut und öffentlich ihren Glauben feiern. Kein anderes christliches Fest ist so eng mit dem epochalen Ereignis des christlichen Staatskirchentums verknüpft.

Mit der EKD haben wir am 14. 9. 2017 in Trier gemeinsame  Christusfest gefeiert und hierbei wurde auch das Meskalfest, das Kreuzfindungsfest erwähnt. Dieses Fest ist in Äthiopien ein großes Volksfest und hat sogar die Unesco-Anerkennung als Beachtens und förderungswürdiges Brauchtum erfahren.

Die äthiopisch-orthodoxe Kirche hat dieses Fest als Meskal-fest übernommen und dieses christliche Fest ist auch heute noch ein in ganz Äthiopien gefeiertes Fest. Wir beschreiben hier nur kurz, wie das Meskalfest in Addis Abeba gefeiert wird.

Auf einem großen Platz, der für militärische Paraden genutzt wird, mitten in Addis Abeba wird eine große Tribüne aufgebaut. Hier wird der Patriarch und seine 1000 Gäste Platz nehmen. Auf der anderen Seite des Platzes ist eine Tribüne für etwa 60 000 Gläubige. Da Addis Abeba eine Millionenstadt ist und der öffentliche Personennahverkehr schwach entwickelt ist und keinesfalls davon gestochen werden kann, dass jede äthiopische Familie ein Auto hat, finden sich die Gläubigen zu Fuss an dem Festplatz ein und warten stundenlang, bis etwas passiert. Es wird keine Action-Show sondern eine beeindruckende Demonstration der äthiopischen Gesangstradition; alle Gemeinde senden ihre Sänger zu diesem Treffen und diese wetteifern mit dem besten Gesang und der besten Darstellung. Stundenlang zieht sich diese Darbietung kirchlicher Gesänge hin.

Den Höhepunkt und den Schluss bildet die szenische Darstellung des Kreuzfindens seitens der Kaisermutter Helena samt Freudenfeuer zum Abschluss. Das Fest in Addis Abeba ist ein grandioses Glaubenszeugnis, sowohl von Seiten der Mitwirkenden; etwa 2-3 Tausend, wir auch von Seite der Zuschauer, etwa 100 000.

Die Äthiopisch-Orthodoxe Kirche Pastoralien Kirchenblatt Salama Die Äthiopisch-Orthodoxe Kirche in Deutschland Links Aktuelles und Nachrichten Beziehungen zu anderen Kirchen